© Gyula Gyukli – stock.adobe.com

Photovoltaik-Ausrichtung-Rechner (Ertrag und Verlust)

Letztes Update: 18. Februar 2021

Von Jens Burkhardt 

Lesedauer: 12 Minuten

Jens Burkhardt

Von Jens Burkhardt 

Lesedauer: 12 Minuten

Jens Burkhardt

Mit dem Photovoltaik-Ausrichtung-Rechner können Sie den voraussichtlichen Jahresertrag einer Photovoltaikanlage mit spezifischer Ausrichtung (Dachausrichtung) und Neigungswinkel berechnen. 

Die Ausrichtung einer Photovoltaikanlage hat einen großen Einfluss auf die Höhe des produzierten Solarstroms.

Ausrichtung der PV-Module

(-180 bis 180°, 0 Grad = Süden)

Neigungswinkel der PV-Anlage

(0 bis 90°)

Größe der Anlage in kWp

Globalstrahlung in kWh/m²

PV-Ausrichtung Rechner


Neigungswinkel-Icon

Vergleich zum Optimum:

100 %

Solarertrag Icon

Jahresertrag:

10000 kWh

Die Dachausrichtung am Standort bestimmen

Damit der Photovoltaik-Ausrichtung-Rechner funktioniert benötigen Sie die Ausrichtung von ihrem Hausdach. Je spezifischer ihre Angabe, desto genauer wird auch das Ergebnis vom Ausrichtungs-Rechner ausfallen.

Es gibt verschiedenen Methoden die Ausrichtung an ihrem Standort zu ermitteln. Alle Methoden werden genauer im Artikel über die Photovoltaik-Ausrichtung vorgestellt.

Der einfachste Weg ist es einen Kompass einzusetzen. Habens Sie keine parat? Auch für jedes Smartphone gibt es kostenlose Kompass-Apps. Als Alternative eignet sich Google Maps und die Zuhilfenahme eines Winkelmessers. 

Mit Google Earth lässt sich das auch digital machen, allerdings funktioniert nur die downloadbare Version. Die Online-Version bietet diese Funktionalität nicht.

Anleitung für den Photovoltaik Ausrichtung Rechner

Nachfolgend gibt es eine Anleitung, wie der Ertragsrechner in Abhängigkeit zur Ausrichtung einer PV-Anlage funktioniert und was zu tun ist.

Schritt 1 - Dachausrichtung eintragen

Im ersten Schritt muss die Dachausrichtung eingetragen werden. Die Ausrichtung (oder auch Azimutwinkel) gibt an, in welche Himmelsrichtung das Solardach zeigt. Das ist von großer Bedeutung, weil sich der Jahresertrag in Abhängigkeit vom Einfallwinkel der Sonnenstrahlen ändert. Der optimale Winkel ist 90 Grad. Dieser kommt bei einer kompletten Südausrichtung (0 Grad) zur Mittagszeit im Sommer zustande.

Weichen die Solarmodule von Süden ab, wird das Ergebnis vermindert. In der Regel stellt das aber kein Problem dar, auch suboptimale Dachausrichtung sind noch für eine Solaranlage geeignet. Die Rendite ist etwas kleiner aber dennoch in Ordnung.

Ein typisches Ost-Westdach bietet immer noch einen guten Ertrag, zudem können beide Dachseiten belegt werden. Die Nordseite für eine Photovoltaikanlage ist schlechter geeignet, diese kann sich aber bei einem geringen Neigungswinkel dennoch lohnen.

Trägen Sie ihren Wert in das Feld ein. Bei einem Ostdach liegt der mögliche Wert zwischen 1- und 179°. Bei einem Westdach kommt vor den Wert ein Minus. Allerdings erzielen beide Seiten den gleichen Jahresertrag. Ein Westdach erzeugt, bei gleicher Ausrichtung, gleich viel Strom, wie ein Ostdach.

Schritt 2 - Dachneigung eingeben

Im zweiten Schritt sollten Sie die Dachneigung oder den Neigungswinkel von der Photovoltaikanlage eintragen. Der beste Weg ist die Ermittlung des tatsächlichen Winkels. Dafür sind verschiedenen Berechnungen möglich. Einfacher ist es eine App für ihr Handy zu nutzen und dieses auf das Dach aufzulegen und den Wert zu ermitteln.

Haben Sie keine Zeit oder Lust darauf? Dann gibt es hier einige durchschnittliche Winkel, die Sie übernehmen können.

Verschiedenen Winkel und Dachneigungen

  • Steiles Dach: 45°-55°
  • Normales Satteldach: 35°
  • Hauswand: 90°
  • Balkongitter: 90°
  • Flachdach (ohne Aufständerung): 0°
  • Flachdach (mit Aufständerung): 15°-25°

Schritt 3 - Leistung der Photovoltaikanlage berechnen

Für eine genaue Berechnung geben Sie nun die Maximalleistung der Photovoltaikanlage ein. Die Maßeinheit sind Kilowattpeak. Sie müssen nur die Summer der Anzahl der Module bilden und schon haben Sie den passenden Wert. Bei einer Anlage mit 30 Solarpanels mit je 330 Wp ergibt das 9,9 kWp.

Schritt 4 - Die Globalstrahlung überprüfen

Die Globalstrahlung ist das Potenzial der Sonne am jeweiligen Standort. Es wird in Watt je Quadratmeter gemessen. Der Mittelwert in Deutschland beträgt etwa 1000 W pro m². Im Süden ist der Wert etwas höher (ca. 1100). Im Norden sinkt der Wert (etwa 930).

Eine Übersichtskarte zur Globalstrahlung gibt es im Artikel über die Sonnenenergie.

Schritt 5 - Ergebnisse auswerten

Der erste Wert gibt an, mit welchen Verlusten zum Optimum zu rechnen ist. Das Optimum hat eine Ausrichtung von 0° und einem Neigungswinkel von 35°. Eine Abweichung nach 90° Osten führt beispielsweise zu 19,3 Prozent weniger Jahresertrag der PV-Anlage.

Der zweite Wert gibt die voraussichtliche Stromerzeugung in einem Jahr an. Diese ist natürlich auch von der Größe bzw. Leistung der Photovoltaikanlage abhängig.

Gegenseitige Beeinflussung von Ausrichtung und Neigungswinkel

Die Ausrichtung einer PV-Anlage ist ein relevanter Faktor für die Erzeugung von Solarstrom. Doch, wie Sie vielleicht schon gemerkt haben, kann dieser Wert nie isoliert betrachtet werden. Die Ausrichtung steht mit dem Neigungswinkel (bzw. der Dachneigung) in einer abhängigen Beziehung. Das lässt sich auch mit dem Photovoltaik-Neigungswinkel-Rechner überprüfen.

Je weiter die Ausrichtung von Süden abweicht, desto größer wird der Einfluss vom Neigungswinkel der Photovoltaikanlage.

In welche Himmelsrichtungen sollen Solaranlagen ausgerichtet werden?

Die optimale Ausrichtung in liegt bei 0°. Eine sehr gute Ausrichtung liegt im Bereich von bis zu 25 Grad Abweichung von Süden.

Im Endeffekt kommt das sehr auf ihre Ziele und Präferenzen an. In der Regel ist das Haus schon gebaut und man muss mit der Dachausrichtung vorlieb nehmen. Dann können Sie den Photovoltaik-Ausrichtung-Rechner nutzen und überprüfen, ob die voraussichtliche Rendite in einem guten Rahmen liegt.

Bei den sinkenden Preisen von Photovoltaik-Komponenten ergeben mittlerweile fast alle Ausrichtungen Sinn.

Weiterlesen:

{"email":"Keine korrekte E-Mail-Adresse","url":"Keine korrekte URL","required":"Benötigest Feld nicht ausgefüllt"}